marconomy Recap

Das war die DMEXCO 2019 – Fokus B2B

| Autor: Georgina Bott

Rund 40.000 Experten aus der digitalen Wirtschaft besuchten am 11. und 12. September die DMEXCO 2019.
Rund 40.000 Experten aus der digitalen Wirtschaft besuchten am 11. und 12. September die DMEXCO 2019. (Bild: marconomy)

„Trust in you“ – unter diesem Motto fand die DMEXCO 2019 am 11. Und 12. September statt. Wir von marconomy waren vor Ort und haben die Themen und Trends der Digital Marketing Messe unter die Lupe genommen. Das Ergebnis finden Sie in diesem Rückblick.

Die DMEXCO versteht sich als Community und zentraler Treffpunkt aller wichtigen Entscheidungsträger aus digitaler Wirtschaft, Marketing und Innovation. Die 11. Auflage der DMEXCO fand am 11. und 12. September 2019 in Köln unter dem Motto „Trust in you“ statt. Für gewöhnlich spreche die Branche über neuste Trends in Technologie und Vermarktung, so die Veranstalter. Mit zunehmender Digitalisierung sei es aber besonders wichtig, auch über die Verantwortung der digitalen Wirtschaft und die damit einhergehende Vertrauensbasis zwischen Unternehmen und Nutzern zu sprechen.

Deshalb diskutierte die Digitalbranche an zwei Messetagen die Frage nach dem Vertrauen – genauer gesagt: rund 1000 Aussteller aus 40 Ländern in sechs Hallen, mehr als 600 Speaker sowie rund 40.000 Besucher. Ob es eine Antwort auf diese Frage gab? Das muss wohl jeder für sich selbst entscheiden. Dennoch gab es gerade in der Conference einige spannende Impulse rund um Vertrauen in der digitalen Welt und mehr Selbstvertrauen.

Ethik als entscheidender Faktor und „DMEXCO Forest“ zum CO2-Ausgleich

Dass das Thema gut zur aktuellen Stimmung in der Branche passt, bestätigt auch die aktuelle BVDW-Studie, die im Rahmen der DMEXCO veröffentlicht wurden. Demnach werde im Kontext zunehmender Automatisierung und auf künstlicher Intelligenz (KI) basierender Anwendungen, das Thema Ethik zu einem entscheidenden Faktor für die digitale Wirtschaft. Ein Großteil der Deutschen (63 Prozent) würde laut Studie sogar eingeschränkte Funktionen ihrer Produkte in Kauf nehmen, wenn das für die Einhaltung ethischer Standards notwendig wäre.

„Die digitale Wirtschaft hat auf der diesjährigen DMEXCO eindrucksvoll gezeigt, dass sie gewillt ist, die ethisch motivierten Herausforderungen ernsthaft anzugehen und die Bedürfnisse der Nutzer künftig stärker in den Mittelpunkt zu stellen”, sagt Gerald Böse, der Vorsitzende der Geschäftsführung der Koelnmesse.

Nachhaltiges Handeln und die Rückbesinnung auf mehr Haltung im Marketing zogen sich durch das Programm der zwei Tage durch. So wollten auch die DMEXCO-Macher in diesem Jahr einen Beitrag dazu leisten und den CO2-Ausstoß der international anreisenden Community ausgleichen. Gemeinsam mit Treedom und Productsup sollen 1.000 Bäume in einem Wald in Murang'a County in Kenia gepflanzt werden – der „DMEXCO Forest“. Während im Eröffnungsvortrag der Messe ein E-Auto verlost wurde entschloss sich DMEXCO-Chef Dr. Dominik Matyka kurzerhand auch noch dazu, selbst weitere 1.000 Bäume für den Wald zu sponsoren.

Umfangreiches Conference-Programm und 100.000 Quadratmeter Ausstellung

Auch in diesem Jahr präsentierte die DMEXCO wieder ein umfangreiches Programm in der Conference zu aktuellen Themen und Trends im digitalen Marketing. Diskutiert wurden im Conference-Programm die wichtigsten Themen in der digitalen Wirtschaft – von Vertrauen über künstliche Intelligenz bis hin zur Marketing-Strategie. Somit war für jeden Conference-Besucher ein spannendes Thema dabei. In diesem Jahr waren über 600 Speaker auf neun Bühnen vertreten. Damit ist die Conference im Vergleich zum letzten Jahr gewachsen. Besonders gut kamen bei den Besuchern die Seminare an. Aber hier gilt noch immer das Prinzip: first come first serve. Wer also ein beliebtes Thema sehen will, sollte sich zeitnah auf den Weg in Halle fünf machen, um einen Platz im jeweiligen Seminar zu ergattern. Und das trotz der 1.000 Besucher weniger als im Vorjahr.

Dieser Fakt machte es für Aussteller allerdings deutlich einfacher „endlich“ auch einmal Business auf der DMEXCO zu betreiben und nicht nur als Publikums-Magnet für die allgegenwärtigen „Messesammler“ zu fungieren. Mit rund 980 Ausstellern auf 100.000 Quadratmetern konnte so das Spektrum des digitalen Marketings voll abgebildet werden; von großen Medienhäusern über verschiedenste Software bis zum Full-Service-Anbieter waren die Aussteller breit aufgestellt. Stolz zeigten sich die Veranstalter der DMEXCO auch über den Fakt, dass viele der wertvollsten Unternehmen der Welt in der Expo vertreten waren. So beispielsweise Adobe, Amazon, Facebook oder IBM. So konnte wohl auch über die vielen „Frei-Flächen“ in der Ausstellung hinweggesehen werden; laut Angaben der Veranstalter im letzten Jahr waren auf der DMEXCO 2018 über 1.000 Aussteller.

Anlaufstelle für B2B-Marketer auf der DMEXCO 2019

Auch wir von marconomy waren in diesem Jahr wieder mit dabei. Als offizieller Medienpartner unterstützt marconomy die DMEXCO seit Jahren und bietet sowohl im Programm, als auch in der Ausstellung eine Anlaufstelle für B2B-Marketer. So waren wir in diesem Jahr mit einem Stand – gemeinsam mit der Vogel Communications Group – und einem Seminar im Conference-Programm vertreten: „Content Marketing im B2B: Content-Überfluss! Welcher Inhalt hat noch eine Chance in der Wahrnehmung?“.

Das Wissen und letztendlich der „Content“ werden täglich erweitert und unterliegen einem ständigen Wandel. Heute werden Inhalte über 4.000 verschiedene Marketingchannels und -technologien ausgespielt. Hinzu kommt das Adblocker, Firewalls und knappe zeitliche Reserven bei der Zielgruppe die gezielte Ansprache immens erschweren. Gemeinsam mit Olaf Mörk, Director Marketing & Communication bei (Welt)marktführern, Dana Reinhardt, Geschäftsführerin Vergabe24 und Tina Schäfer, Geschäftsführerin Vogel Corporate Media diskutierte marconomy über die Chancen und Grenzen von Content Marketing im B2B-Bereich. Moderiert wurde das Seminar von Julia Oppelt, Head of marconomy.

Die vollständige Aufzeichnung finden Sie hier:

Eine weitere Frage, die uns auf der diesjährigen DMEXCO beschäftigte: Wie kann der Kunden – egal ob B2B oder B2C – optimal auf seiner Reise abgeholt und an das Unternehmen gebunden werden? Viele neue Touchpoints, höhere Ansprüche der Kunden und die Schnelllebigkeit der Digitalisierung machen die Antwort auf diese Frage nicht gerade einfach! Um herauszufinden, welche Relevanz neue Technologien und Trend-Themen für den B2B-Bereich haben, waren wir am zweiten Messetag mit der Kamera unterwegs und haben die Experten von b.telligent, Uniserv, Vision11 und Magento auf der DMEXCO 2019 dazu befragt:

Customer Experience und Data Marketing – das sagen die Experten

DMEXCO 2019

Customer Experience und Data Marketing – das sagen die Experten

27.09.19 - Der gewinnbringende Umgang mit Daten im digitalen Marketing sowie eine durchgängige Customer Experience an allen Kontaktpunkten – das waren zwei zentrale Themen der DMEXCO 2019. Wir haben auf der Messe mit vier Experten im Video-Interview darüber gesprochen. lesen

Fazit und Ausblick

Sie ist bunt, schrill und voll – die alljährige DMEXCO. In diesem Jahr konnte dennoch viel stärker der Fokus auf das Business, die Community, Know-How-Transfer und ernste Gespräche gelegt werden. Was für Aussteller als auch Besucher ein deutlicher Gewinn sein kann. Einer Umfrage der Veranstalter zufolge würden 89 Prozent der diesjährigen Besucher die DMEXCO an einen guten Geschäftsfreund weiterempfehlen. Das DMEXCO Board dazu: „Wir werden für 2020 hart daran arbeiten, die restlichen elf Prozent auch noch zu überzeugen.“

Wir von marconomy sind gespannt, was sich die Veranstalter für das nächste Jahr einfallen lassen und werden als starker Partner für die B2B Marketing Community am 23. und 24. September 2020 in Köln mit dabei sein, wenn die DMEXCO in die 12. Auflage startet.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46146691 / dmexco)