Suchen

VDZ Publishers‘ Summit 2013 Die Digitalisierung und ihre Chancen für den Journalismus

| Redakteur: Dr. Gesine Herzberger

Was hat Journalismus mit Marketing zu tun? Mehr, als mancher vielleicht denkt! Denn angesichts von Content Marketing und Storytelling sind Marketers geradezu gezwungen, sich mit „echten“ Inhalten auseinanderzusetzen.

Auch 2012 tauschten sich Verleger, Geschäftsführer und Topmanager der Zeitschriftenbranche beim Publishers' Summit in Berlin aus. Im Bild diskutieren Adam Bird, Mathias Döpfner, Jürgen Liminski, Nicolas Coleridge und Andrew Rashbass.
Auch 2012 tauschten sich Verleger, Geschäftsführer und Topmanager der Zeitschriftenbranche beim Publishers' Summit in Berlin aus. Im Bild diskutieren Adam Bird, Mathias Döpfner, Jürgen Liminski, Nicolas Coleridge und Andrew Rashbass.
(Bildquelle: Bildschön)

Die journalistische Komponente im Marketing wächst, Berührungspunkte zwischen Marketing und (Corporate) Publishing nehmen zu. Dementsprechend sind Zeitschriftenverleger mittlerweile auf allen Kanälen und in der ganzen Welt unterwegs. Was die Digitalisierung unserer Gesellschaft oft vergessen lässt: Gerade Zeitschriften genießen ein hohes öffentliches Vertrauen und sind zugleich das Medium, das besondere Themen setzt. Ihre Relevanz und Reichtweite verdanken sie dabei in erster Linie professionellem, kompetentem und leidenschaftlichem Journalismus – und natürlich der Fähigkeit, klug in die Digitalisierung zu investieren, statt sich ihr zu verschließen.

Herzstück der Zeitschriftenbranche

Dennoch stellt sich unter dem viel zitierten Motto „Print ist tot“ an beinahe jeder Ecke die Frage nach der Perspektive der Zeitschriften. Wird Journalismus zukünftig ausschließlich digital stattfinden oder wie im Corporate Publishing in erster Linie als Marketing-Instrument fungieren?

Eine Veranstaltung, bei der Verleger und Verlagsmanager unter anderem dieses Thema diskutieren, ist der Publishers‘ Summit vom Verband Deutscher Zeitschriftenverleger e.V. (VDZ). Der VDZ Publishers‘ Summit 2013 findet am 22. und 23. Oktober in Berlin statt und widmet sich mit besonderem Schwerpunkt dem Thema Journalismus als Herzstück der Zeitschriftenbranche.

Neben der Rede von VDZ-Präsident Prof. Dr. Hubert Burda stehen die Innenansichten von Verlegern und Verlagsmanagern im Mittelpunkt, die in zahlreichen Vorträgen und Diskussionen präsentiert werden. Spannende Einsichten verspricht auch die prominent besetzte Chefredakteurs-Runde: Wolfgang Büchner, DER SPIEGEL, Giovanni di Lorenzo, DIE ZEIT, Jan-Eric Peters, WELT-Gruppe, Jörg Quoos, FOCUS, und Dr. Dominik Wichmann, STERN, sprechen unter anderem über die künftige Nutzung der Zeitschriften und den Wert der unabhängigen Presse.

Publishers‘ Night

Am Abend des 22. Oktober findet dann die Publishers‘ Night statt. Hier trifft sich die Zeitschriftenbranche mit Kunden, Agenturen sowie Vertretern aus Wirtschaft und Politik.

Gerade angesichts der zunehmenden Relevanz journalistischer und redaktioneller Kompetenzen in der Werbung ist der VDZ Publishers‘ Summit nicht nur Treffpunkt für die Zeitschriftenbranche, sondern bietet auch für Marketing- und Kommunikationsverantwortliche interessante Ansatzpunkte.

Das komplette Programm sowie weitere Informationen zum Publishers‘ Summit 2013 finden Sie hier.

(ID:42343518)