Social Media-Marketing Diese 8 Tools sollten Sie für Ihre LinkedIn-Kommunikation kennen

Von Amelie Thoma

Anbieter zum Thema

Marketing ohne LinkedIn? Heutzutage kaum vorstellbar. Das Netzwerk ist in der heutigen Zeit unumgänglich. Doch nutzen Sie die Funktionen von LinkedIn überhaupt in seinen vollen Zügen aus? Mit diesen acht Tools können Sie Ihr „Networking“ direkt optimieren.

Mit LinkedIn richtig durchstarten – diese acht Tools helfen dabei!
Mit LinkedIn richtig durchstarten – diese acht Tools helfen dabei!
(Bild: gemeinfrei / Unsplash)

LinkedIn, eine kleine Hass-Liebe. Alle wollen mit möglichst vielen Leuten vernetzt sein. Viel Engagement, viele Impressions, viele Likes – davon träumt wohl jeder Marketer. Doch manchmal läuft nicht alles so, wie gewünscht. Wo findet man das, was man eigentlich sehen will? Nutze ich das soziale Netzwerk überhaupt richtig? Und was gibt es eigentlich noch für hilfreiche Funktionen?

8 Tools für Ihre LinkedIn-Kommunikation

Um Licht ins Dunkle zu bringen und Ihnen die Möglichkeit zu geben, Ihren persönlichen LinkedIn-Auftritt zu optimieren, haben wir heute acht praktische Tools im Gepäck, die jeder Marketer für sein eigenes Profil kennen sollte.

Chrome-User aufgepasst: Folgende Tools sind ganz einfach im Chrome Web Store als Add-on herunterzuladen und helfen, die LinkedIn-Kommunikation effizienter zu gestalten.

1. Follower Einblicke für LinkedIn

In LinkedIn zählt, wie in jedem sozialen Netzwerk, die Reichweite, also die Followerschaft, der Personen. Sie finden es auch nervig, sich für die Follower-Ansicht erstmal zum Profil der Person durchklicken zu müssen? Mit dem Tool „ Follower Insights for LinkedIn“ wird einem die Follower-Anzahl direkt bei der Profil-Voransicht angezeigt, und zwar dann, wenn es auch wirklich von Interesse ist – im Feed, im Kommentar, in jedem Suchergebnis. Sie wissen also direkt über die Reichweite der Person Bescheid, was manchmal von Relevanz sein kann.

2. Übertragung der Xing-Kontakte nach LinkedIn

Das Plugin „XING Transfer to LinkedIn“ bietet Ihnen die Möglichkeit Ihre Xing Kontakte direkt auf LinkedIn zu suchen und zu finden. Eine tolle Sache, um Ihr ganzes Netzwerk auf LinkedIn anzufinden und nicht mehr unnötig zwischen Xing und LinkedIn hin und her wechseln zu müssen. Vor allem jetzt, wo Xing die Xing Gruppen verabschiedet hat, zeigt sich, wie nützlich dieses Tool sein kann. Und das vor allem auch für Ihr Unternehmensprofil. Mehr Informationen dazu, finden Sie hier:

3. Profile anonym und kostenlos bei LinkedIn anschauen

Mit „InCognito“ einfach den Schalter in Ihrer Navigationsleiste umlegen und LinkedIn-Profile direkt, ohne lange Wege zu den Einstellungsänderungen, anonym anschauen. Manchmal möchte man einfach ein bisschen Recherche betreiben und dabei unentdeckt bleiben. Dieses Plugin macht es schnell und einfach möglich! Detektive lieben diesen Trick.

4. Kostenlose Echtzeit-Mitteilungen von LinkedIn

Durch das Tool „LinkedRadar Notifier“ bekommen Sie Echtzeit-Benachrichtigungen von LinkedIn, ohne die App öffnen zu müssen. Nachrichten und weitere Netzwerk-Aktivitäten werden kompakt auf dem Display angezeigt. So bleiben Sie auf dem aktuellen Stand, auch wenn Sie gerade nicht genug Zeit haben oder schlichtweg keine Lust, LinkedIn zu öffnen.

5. Der optimierte LinkedIn-Post-Editor

Mit „AuthoredIn“ ist es kostenlos möglich, Ihre Beiträge optimal zu bearbeiten. Sie können, während Sie Ihren Post verfassen, direkt sehen, wie der fertige Beitrag in Ihrem Feed aussehen wird. Sehr praktisch also, um passende Schriftart, sowie Länge und Emojis auszuwählen. Bei LinkedIn sind die ersten zwei bis drei Zeilen besonders wichtig, danach müssen die User auf mehr anzeigen klicken. Das kann damit wunderbar optimiert werden. Denn nicht nur der Inhalt zählt bekanntlich, sondern auch die Aufmachung.

6. Der Blick in die Kristall-Kugel von LinkedIn

Das Tool „Crystal“ erstellt Ihnen eine Persönlichkeits-Analyse von einem LinkedIn-Profil und hilft dadurch beim Umgang mit dieser Person. Haben Sie beispielsweise ein bestimmtes Ziel vor Augen und hoffen, durch Anschreiben einer noch eher fremden Person auf LinkedIn dieses Ziel zu erreichen? Dann können Sie mit der Hilfe von Crystal, die Person besser einschätzen, wissen, was sie mag und wie sie gerne angesprochen werden möchte. Hört sich ein bisschen nach Magie an, ist aber eine hochwertige Orientierungshilfe.

Das Tool besitzt eine kostenlose Testversion zum Ausprobieren, ist aber ansonsten kostenpflichtig.

7. Vereinfachtes Texten auf LinkedIn dank Textvorlagenanlegung

Ein weiteres praktisches Tool ist „Text Blaze“. Dieses Add-on ist ideal, um Textvorlagen zu erstellen, welche schnell über einen Kurzbefehl aufgerufen und so für zahlreiche Nachrichten verwendet werden können. Statt somit jedes Mal erneut denselben (manchmal auch eher stumpfen) Text abtippen zu müssen, geht es damit automatisch. Wirklich erstaunlich, wie viel Zeit Sie sich sparen können, wenn Sie mit solchen Textvorlagen-Tools arbeiten!

8. Performance der genutzten Hashtags auf LinkedIn

Jeder, der schonmal einen LinkedIn-Post verfasst hat, kennt es wahrscheinlich. Text ist verfasst, Emojis wurden ausgewählt – fehlt nur noch eins: die Hashtags! Und diese scheinen wohl auch wichtig zu sein, um möglichst viel Engagement zu erreichen, oder?

Das kostenlose Tool „Hashtag Analytics“ zeigt auf, welche Hashtags funktionieren und zu einem erhöhten Follower-Wachstum führen. Sie sehen direkt, wie viele Follower welches Hashtag besitzt und können so geschickt ein paar wenige, jedoch effektive Hashtags auswählen. Und noch vieles mehr!

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Fazit zu den LinkedIn-Helferchen

Zusammenfassend gibt es eine Menge hilfreicher Tools, die Ihnen die Nutzung von LinkedIn erleichtern und Sie dabei unterstützen, Ihren LinkedIn-Auftritt zu optimieren. Sie können Zeit sparen und das Netzwerk so effizienter nutzen. Dennoch sollte immer darauf geachtet werden, nicht zu viele Automatisierungen zu verwenden, weil dies dazu führen kann, dass es LinkedIn nicht gefällt und im schlimmsten Fall noch Ihr Account gesperrt wird. Also sollten Sie sparsam damit umgehen und lieber ein paar gezielte Tools verwenden. Das allein wird schon einen Unterschied bei Ihrer täglichen Netzwerk-Nutzung ausmachen.

(ID:48725204)