marconomy Umfrage Ist Employer Branding in Ihrem Unternehmen ein Thema?

Von Alicia Weigel

Anbieter zum Thema

Der Fachkräftemangel schreitet in Deutschland immer weiter voran. Um geeignetes Personal zu finden, sind immer mehr Maßnahmen nötig – eine davon ist Employer Branding. Doch wie setzen KMUs das bereits um? Wir möchten Ihre Meinung wissen!

Mit der Kurz-Umfrage zum Thema Employer Branding wollen wir von marconomy Erkenntnisse zur Employer Brand in B2B Unternehmen sammeln.
Mit der Kurz-Umfrage zum Thema Employer Branding wollen wir von marconomy Erkenntnisse zur Employer Brand in B2B Unternehmen sammeln.
(Bild: gemeinfrei / Unsplash )

Die Dauer für die Besetzung vakanter Stellen hat sich in den letzten 10 Jahren mehr als verdoppelt. Sie liegt inzwischen bei durchschnittlich 120 Tagen. Diese Zeitspannen werden in naher Zukunft auch immer länger, denn immer weniger Personal trifft auf immer mehr freiwerdende Stellen. Wie kann man diesen Trend abschwächen? Viele Unternehmen setzen nun auf Employer Branding. Doch was ist Employer Branding eigentlich? Genau das wollen wir von Ihnen wissen!

Ihre Meinung ist gefragt: Employer Branding im B2B

Was verstehen Sie unter Employer Branding? Verfolgen Sie aktuell eine Employer Branding-Strategie? Und wer ist für die Employer Brand im Unternehmen zuständig? Geben Sie uns Einblicke in all diese Frage in der marconomy Kurz-Umfrage. Helfen Sie mit und bringen Licht ins Dunkle, indem Sie an der Umfrage teilnehmen.

Unter allen Teilnehmern verlosen wir ein Freiticket für die marconomy B2B Marketing Days live am 11. + 12. Oktober 2022 in Würzburg. Die Ergebnisse der Kurz-Umfrage werden auf außerdem in wenigen Wochen hier auf marconomy.de zu lesen sein.

Jetzt an der Umfrage teilnehmen!

Das Fachkräfteproblem und die Generation Z

Denn kaum haben sich Marketer und Recruiter auf Millennials eingelassen, so kommen bereits die nächsten Nachwuchskräfte um die Ecke: die Generation Z. Das sind Personen, die circa zwischen 1995 und 2012 geboren sind. Für viele Unternehmen wird diese Generation zu einem Sorgenkind, da sie sich deren Wünsche und Eigenschaften erst langsam annähern. Sie zu verstehen ist die eine Sache, sie nicht zu enttäuschen, die andere – und das auch gerade in Blick auf Employer Branding.

Denn was ist der Generation Z wichtig? Der Havas Meaningful Brands Report verdeutlicht, was dieser Generation wichtig ist:

  • Unternehmen müssen nachhaltig handeln (73 Prozent).
  • Wenn Unternehmen einen klar definierten Brand Purpose haben, dann wird es beim Kauf bevorzugt (64 Prozent).
  • Wenn Firmen klar zu gesellschaftlichen und ökologischen Themen stehen, dann sind Personen bereit mehr zu zahlen (53 Prozent).

Genau deshalb müssen B2B Unternehmen genau diese Benefits ausspielen, wenn sie diese selbst vertreten. Nichts ist für junge Arbeitnehmer schlimmer, als enttäuscht zu werden – dann wird das Unternehmen erst recht als unattraktiver potenzieller Arbeitgeber wahrgenommen.

Wie also können sich B2B Unternehmen präsentieren? Bauen Sie Nachhaltigkeit in ihr Unternehmen ein, auch kleine Maßnahmen können helfen. Aber betreiben Sie kein Greenwashing! Weiter kommt es gut an, wenn Sie sich als zukunftsfähig darstellen. Setzen Sie auf innovative Methoden und Technologien – zeigen Sie sich digitalaffin! Ebenso ist der Generation Z das flexible Arbeitsmodell wichtig. Ermöglichen Sie Remote Work und flexibles Arbeiten.

Kurz-Umfrage zu Employer Branding

Doch verfolgen B2B Unternehmen aktuell bereits eine Employer Branding-Strategie? Genau darum soll es in der Umfrage gehen. Wir laden Sie dazu ein, an Kurz-Umfrage von marconomy zum Thema „Employer Branding im B2B“ teilzunehmen. Nur gemeinsam erfahren wir schließlich, wie der Status Quo im B2B ist. Die Ergebnisse der Umfrage werden Sie nach einigen Wochen auf hier auf marconomy.de lesen können.

(ID:48462828)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung