Social Media Marketing

Live-Videos befördern Marketing auf das nächste Level

| Autor / Redakteur: James Campanini / Georgina Bott

Social Video Marketing mit Hilfe von Live-Videos hat großes Potenzial für Werbetreibende „the next big thing“ zu werden.
Social Video Marketing mit Hilfe von Live-Videos hat großes Potenzial für Werbetreibende „the next big thing“ zu werden. (Bild: gemeinfrei / CC0)

Bei den meisten Unternehmen sind YouTube-Videos und Social Media aus dem Marketingmix nicht mehr wegzudenken. Ein neues Konzept aus den USA kombiniert die Vorteile beider Plattformen: Konsumenten treten auf Facebook per Videoeinbindung direkt mit Markenbotschaftern in Kontakt.

Jeder kennt dieses weltweit erfolgreiche Unternehmen: Es verkauft Küchen- und Haushaltsartikel aus Kunststoff. Das Prinzip: Eine Gastgeberin lädt Freundinnen und Bekannte ein. In netter Atmosphäre tauschen sie sich über die Küchenarbeit aus und wie die Produkte diese erleichtern.

Viele mögen dieses Konzept belächeln. Doch weltweit macht dieses US-Unternehmen damit einen Umsatz von umgerechnet rund 2,2 Milliarden Euro (Stand 2014). Und der Kern des wirtschaftlichen Erfolgs ist simpel: der soziale Faktor. Denn schon immer haben sich Menschen von anderen beraten und begeistern lassen, wenn über tolle Produkte gesprochen wurde. Da das Konzept so prägnant ist, muss nicht einmal der Markenname erwähnt werden und doch weiß jeder, welches Unternehmen gemeint ist.

Integration zu Facebook Live

Die Essenz dieses Erfolgskonzepts ist nun auch im Web anwendbar. Bisher können Konsumenten dort Marketingvideos anschauen, liken, kommentieren und teilen. Stellen wir uns zu diesem Zweck eine Kundin namens Sabine vor. Neu ist, dass sie ab sofort auf Facebook via Webcam oder jedes andere Video-Device ins Gespräch mit Influencern und Unternehmensvertretern kommen kann – und ihre Freundinnen dazu.

Möchten einer der Freundinnen beispielsweise beim Livestream einer Produktpräsentation konkrete Fragen stellen, kann das Video der Freundin direkt in die Show eingebunden werden. Bis zu 100 Personen beziehungsweise Videofeeds können vom Livestream-Veranstalter zur Unterhaltung hinzugeschalten werden – und zwar direkt dort, wo Konsumenten heute einen großen Teil ihrer Zeit verbringen: auf Facebook. Möglich macht das eine Integration von BlueJeans zu Facebook Live.

Doch das ist nur einer von vielen Vorteilen. Denn zugleich können unzählige weitere Facebook-User das Gespräch im Live-Stream mitverfolgen und anschließend, falls vom Anbieter gewünscht, als Videoaufnahme ansehen. Auf diese Weise werden theoretisch unbegrenzt viele Zuschauer Zeuge, wie sympathisch der Markenbotschafter oder Unternehmensvertreter alle Fragen von Sabine und ihren Freundinnen zum Produkt beantwortet. Natürlich lässt sich das bei unendlich vielen Zielgruppen anwenden: Hobbymusiker, Heimwerker, Autoliebhaber, „Fashion-Victims“ und viele Weitere.

Mit BlueJeans treten Konsumenten auf Facebook per Videoeinbindung direkt mit Markenbotschaftern in Kontakt – und die ganze Welt kann zusehen.
Mit BlueJeans treten Konsumenten auf Facebook per Videoeinbindung direkt mit Markenbotschaftern in Kontakt – und die ganze Welt kann zusehen. (Bild: BlueJeans)

Lead Generierung via Livestream

Und weil theoretisch unbegrenzt viele Zuschauer den Livestream mitverfolgen können, geht das Konzept von Facebook Live auch weit über das hinaus, was das anfangs erwähnte Unternehmen für Küchenprodukte betreibt: Während dort eine handvoll Menschen nett zusammensitzt und manche von ihnen zu zahlenden Kunden werden, entsteht beim Prinzip von BlueJeans auf Facebook Live durch das virtuelle Gespräch mit normalen Kunden ein „Wir“-Gefühl. Der Sympathiebonus, der für das sendende Unternehmen unter den vielen Zuschauern erweckt wird, ist von unschätzbarem Wert. Auch hier können Leads generiert werden, indem Links zu Onlineshops gesetzt werden.

Denkbar ist beispielsweise, dass ein Unternehmen bei der Einführung eines neuen Produkts einen Live-Stream veranstaltet. Dabei kann ein Markenbotschafter mit seinen Facebook-Fans und denen des Unternehmens über seine Erfahrungen mit der Produktwelt sprechen und für welche Zwecke sie besonders gut geeignet ist.

Dass dieses Prinzip erfolgreich und sehr beliebt ist, zeigen auch die enormen Abrufzahlen von YouTube-Tutorials, über die sich Konsumenten über Kosmetik-, Heimwerker- und viele andere Produkte informieren. Doch im Gegensatz zu YouTube-Videos können bei Facebook-Livestreams mithilfe von BlueJeans Konsumenten in Echtzeit miteinbezogen werden. Der Veranstalter des Facebook-Livestreams kann dabei über seinen Browser alle administrativen Einstellungen vornehmen.

Warum Influencer als Produkt-Entwickler eingesetzt werden

Social Media Marketing

Warum Influencer als Produkt-Entwickler eingesetzt werden

25.05.18 - Influencer – ein Begriff, der momentan in aller Munde ist. Meistens treten sie als Produkt-Promoter in den sozialen Medien auf. Sie werden aber auch zunehmend als Produkt-Entwickler eingesetzt, um Influencer-Marketing-Kampagnen für die Marke nachhaltiger zu gestalten. lesen

Videos im Social Media Marketing

„Social Media Plattformen, die den Einsatz von Videos ermöglichen, bieten auch für kleine und mittlere Unternehmen eine effiziente Möglichkeit, Interesse und Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen und ihre Zielgruppe direkter anzusprechen“, erklärt Simone Reinhardt, die an der Hochschule Offenburg zu Social Video Marketing geforscht hat. „Mittlerweile zeichnen Videos eine stärkere Einflussnahme im Social Web gegenüber der klassischen Werbung und anderen Content-Formen aus. Das belegen die höheren Conversion‐Raten und das hohe User‐Engagement, die mit Einsatz von Videos im Social Web erzielt werden können“, lautet dementsprechend ihr Fazit.

Immer mehr Unternehmen und Prominente nutzen zusätzlich Video-Livestreams auf Facebook, weil sich Konsumenten und Internetuser allgemein bevorzugt über Videos informieren. So ist bereits heute eines von fünf Facebook-Videos ein LiveStream und Facebook-User verbringen im Vergleich zu 2016 schon viermal so viel Zeit damit, Facebook Live Videos anzusehen. Social Video Marketing hat daher großes Potenzial für Werbetreibende „the next big thing“ zu werden.

James Campanini ist Vice President & General Manager EMEA bei BlueJeans Network.
James Campanini ist Vice President & General Manager EMEA bei BlueJeans Network. (Bild: BlueJeans Network)

Über den Autor

James Campanini ist Vice President und General Manager EMEA bei BlueJeans Network. BlueJeans ist ein Videokommunikationsservice des amerikanischen IT-Unternehmens BlueJeans Network.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45325326 / Social Media)