Marketing-Ressource-Management

Unternehmen nutzen Einsparpotenziale im Marketing nur mangelhaft

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

Achtung Systemdschungel!

Geht man dann von den Prozessen zu den Systemen über, sieht man sich einem fast undurchdringlichen Systemdschungel gegenüber: Jeder Anbieter hat eine eigene Positionierung und bietet seine Software mit unterschiedlichen Modulen an. Da man MRM-Systeme nicht wie ein Auto Probe fahren kann, weiß man erst später, was eine Lösung wirklich bietet und ob sie tatsächlich zu den eigenen Anforderungen passt. Vor der damit verbundenen Unsicherheit und dem fehlenden Überblick scheuen mit Sicherheit viele Marketers zurück.

Die Studie „Von Potenzialen zu Lösungen“ bringt Klarheit in den Systemdschungel. Dazu wurden vier Use Cases festgelegt, die jeweils die Clusterung von Merkmalen eines bestimmten Unternehmenstypen und dessen Anforderungen darstellen. Anhand dieser User Cases wurden die verschiedenen Anbieter von MRM-Systemen analysiert und Strategien dafür erarbeitet, welche IT-Lösungen zu welchen User Cases passen. Auch wenn diese Strategien im Anschluss daran noch verifiziert werden müssen, geben sie doch im ersten Schritt einen guten Anhaltspunkt für Marketingabteilungen, um den „Dschungel“ besser zu durchschauen.

Bildergalerie

(ID:42401413)