Alexander Erlmeier – Outbrain

Unternehmen und Agenturen brauchen den richtigen Partner

| Redakteur: Georgina Bott

Als Managing Director Central Europe bei Outbrain verantwortet Alexander Erlmeier die strategische Ausrichtung sowie das Wachstum von Outbrain in Zentraleuropa.
Als Managing Director Central Europe bei Outbrain verantwortet Alexander Erlmeier die strategische Ausrichtung sowie das Wachstum von Outbrain in Zentraleuropa. (Bild: Outbrain)

Managing Director Central Europe von Outbrain, Alexander Erlmeier, hat für marconomy seine persönlichen B2B Marketing Trends zusammengefasst.

Native Advertising, die Technologie der Stunde im Digital Marketing, setzt sich auch im B2B-Marketing immer stärker durch. Das sind gute Nachrichten für alle: Publisher haben eine Möglichkeit der Monetarisierung in Zeiten von Banner Blindness und Mobile gefunden. Nutzer werden beim Lesen nicht mehr von nervenden Bannern gestört und haben die Chance, hochwertige Inhalte anstatt traditioneller Werbung zu konsumieren. Zudem können Marketer ihre Maßnahmen effektiver gestalten als mit Display-Taktiken.

Die Stärken von Native Advertising liegen im zielgerichteten Ausspielen interessanter Inhalte, die zu echten Interaktionen führen - nicht in der Verbreitung aktueller Rabattaktionen oder Leasingangebote. Leser möchten im offenen Web hochwertige Inhalte konsumieren. Sie vertrauen bekannten Medienmarken - laut unserer Studie aus diesem Jahr sogar mehr als ihren Social-Media-„Freunden“. Auch B2B-Unternehmen profitieren vom positiven Abstrahleffekt, den hochwertige Publisher wie Spiegel Online, Tagesspiegel oder Manager Magazin besitzen.

Das nächste Jahr bringt zudem eine stärkere Verbindung der Effektivität von Native Advertising mit der Effizienz von Programmatic. Unternehmen und Agenturen müssen allerdings darauf achten, dass sie die richtigen Partner wählen. Viele Ad-Tech-Anbieter kommen aus dem Display-Bereich und beherrschen die eingangs erwähnte Optimierung auf Engagement nicht. Sie optimieren auf technisch gemessene Sichtbarkeit und Reichweite, was gerade im B2B-Bereich einem Blindflug gleicht.

Die größte Wirkung erzielt Native Advertising in Kombination mit interessenbasiertem Targeting. Unternehmen können bereits heute sehr zielgerichtet Nutzer im offenen Web ansprechen. Dies funktioniert auch für sehr spezifische Themen wie IT- oder Logistik-Lösungen. Im kommenden Jahr werden wir in diesem Bereich weitere Innovationen sehen.

Über Outbrain

Outbrain ist die führende Native-Discovery-Plattform. Mit seinem Premium-Publisher-Netzwerk (Spiegel Online, Focus Online, Bild, Manager Magazin u.v.m.) erreicht Outbrain über 82 Prozent der werberelevanten Zielgruppe in Deutschland und über 1 Millarde Nutzer weltweit. Das interessenbasierte Targeting sorgt für die zielgerichtete Ausspielung von Sponsored Content und Native Ads sowie Inhalten der Publisher.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45059179 / Live)