B2B E-Commerce

6 Tipps für den B2B Onlinehandel in der Weihnachtszeit

| Autor / Redakteur: Robin Pieper / Georgina Bott

Die Weihnachtszeit bieten den Unternehmen die Möglichkeit ihre Kundenbeziehungen zu stärken und Produkte individuell zu vermarkten. Auch im B2B Onlinehandel!
Die Weihnachtszeit bieten den Unternehmen die Möglichkeit ihre Kundenbeziehungen zu stärken und Produkte individuell zu vermarkten. Auch im B2B Onlinehandel! (Bild: gemeinfrei / CC0)

Die meisten Unternehmen beginnen bereits weit im Voraus mit den Vorbereitungen auf das Weihnachtsgeschäft. Der Aufwand lohnt sich, denn mit der richtigen Vorbereitung profitieren Sie von Ihren Maßnahmen weit über die Weihnachtszeit hinaus.

Die Weihnachtszeit stellt nicht nur im B2C-Onlinehandel ein wichtiges Ereignis dar, auch im B2B-Bereich ist sie von enormer Bedeutung. Hier werden ebenfalls Maßnahmen ergriffen, die dazu dienen, Kundebeziehungen aufrechtzuerhalten und Produkte individuell zu bewerben. Der Versand von Weihnachtsgeschenken an seine Kunden, gehört im B2B- Bereich zum guten Ton. Damit Sie aus der Masse an Weihnachtsgeschenken hervorstechen, lassen Sie sich was Besonderes einfallen, seien Sie kreativ. Im Folgenden erhalten Sie Tipps mit denen Sie einen bleibenden Eindruck bei Ihren Kunden hinterlassen.

1. Individuelle Geschenke
Mit kleinen Aufmerksamkeiten können Sie Ihren Kunden eine große Freude bereiten. Durch individuelle Geschenke bringen Sie Ihren Kunden eine gewisse Wertschätzung entgegen und geben ihnen das Gefühl, die Weihnachtsgeschenke speziell für sie ausgesucht zu haben. Dabei sollten die Präsente einen Nutzen für Ihre Kunden darstellen. Standard Weihnachtsgeschenke werden in der Weihnachtszeit zu genüge verschenkt. Stechen Sie mit Ihrem Kundenpräsent heraus und punkten Sie mit Individualität. Denn nur so können Sie in der Weihnachtszeit bei Ihren Kunden einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

2. Individuelle Weihnachtsangebote
Ein bedeutender Unterschied zwischen B2B- und B2C-Kundenbeziehungen liegt darin, dass die Preise bei B2B-Kunden individuell verhandelt werden. Schneiden Sie Ihre Angebote individuell auf die Kunden zu. Die Sonderangebote für Ihre Kunden sollten sich dabei auf die Produkte beziehen, die von Ihren Kunden über das gesamte Jahr bestellt werden.Neben individuellen Kundenangeboten gibt es auch die Möglichkeit, über einen Adventskalender jeden Tag in der Adventszeit spezielle Sonderangebote für Ihre Kunden anzubieten. Mit einer Adventskalender-Aktion können Sie gegen Jahresende den Abverkauf ausgewählter Produkte nochmals erhöhen.Des Weiteren haben Sie die Option, Leistungen, wie zum Beispiel die Lieferung Ihrer Produkte über die Weihnachtszeit kostenlos anzubieten. Bei all diesen Angeboten geht es neben dem Verkauf von Produkten in erster Linie darum, die Kundenbeziehung aufrechtzuerhalten und auszubauen.

3. Individuelle Newsletter
Gestalten Sie Ihren Newsletter mit einem weihnachtlichen Layout. Inhaltlich sollten Sie sich mit einem persönlichen Anschreiben an Ihre Kunden wenden. Je persönlicher der Newsletter, desto bleibender der Eindruck, den Sie beim Kunden hinterlassen. Ein Weihnachts-Newsletter ist die perfekte Möglichkeit, um sich bei Ihren Kunden für das abgelaufene Geschäftsjahr zu bedanken und ihnen frohe Weihnachten, sowie alles Gute für das neue Jahr zu wünschen. Durch die individuelle Gestaltung werden Sie vom Kunden wahrgenommen und dies bietet Ihnen die Gelegenheit, Ihren Kunden über diesen Weg persönliche Weihnachtsangebote zu unterbreiten.

4. Weihnachtliche Onlineshop Gestaltung
Auch im B2B-Bereich spielt die optische Aufmachung des Onlineshops, sowie die Darstellung der Produkte eine immer größere Rolle. B2B-Kunden haben mittlerweile die gleichen Ansprüche an einen Onlineshop, wie sie es aus dem B2C-Segment gewohnt sind. Bereits mit kleinen Anpassungen können Sie Ihren Shop weihnachtlich aussehen lassen und Ihre Produkte dem Ereignis entsprechend präsentieren. Sie werden mit Ihrem Onlineshop bei Ihren Kunden eine weihnachtliche Stimmung erzeugen.

5. Optimale Vorbereitung
Auch im B2B-Bereich kann sich das Sortiment zur Weihnachtszeit ändern. Sie sollten rechtzeitig überprüfen, welche Produkte bei Ihren Kunden während der Weihnachtstage stark nachgefragt werden. Passen Sie Ihr Sortiment perfekt an die Weihnachtszeit an, damit Sie jedem Kundenwunsch nachkommen können. Um Tendenzen zu erkennen, orientieren Sie sich an Ihrem Sortiment aus dem Vorjahr.

6. Nachweihnachtszeit
Weihnachten ist vorbei und Sie haben Ihren Kunden überzeugende Angebote gemacht? Dann nutzen Sie die Zeit nach Weihnachten zum Cross- und/ oder Up-Selling. Versorgen Sie Ihre Kunden mit Angeboten zu Produkten, die im Zusammenhang mit denen stehen, die Sie während der Weihnachtszeit angeboten haben. Oder bieten Sie ihnen Alternativen zu den angebotenen Produkten an. Dadurch können Sie nicht nur Ihren Umsatz steigern, sondern auch sofort eine Basis für das kommende Geschäftsjahr schaffen und die Kunden an Sie binden.

Der Kunde ist der Mittelpunkt

Die Weihnachtszeit ist ein wichtiges Ereignis für B2B-Onlinehändler, um die Kundenpflege, als auch den Abverkauf von Produkten zu fördern. Wichtig dabei ist es, eine gesunde Mischung aus beiden Maßnahmen zu finden. Der Kunde sollte bei all dem im Mittelpunkt stehen und nicht das Gefühl bekommen „einer von vielen zu sein“. Achten Sie also stets darauf, Ihre Kunden individuell zu behandeln und glaubwürdig rüberzukommen. Sollten Sie das schaffen, dann werden Sie merken, dass Ihre Kunden Ihnen treu bleiben.

Robin Pieper ist Teil der Shopware Marketing Abteilung und studiert aktuell Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten operatives und strategisches Marketing.
Robin Pieper ist Teil der Shopware Marketing Abteilung und studiert aktuell Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten operatives und strategisches Marketing. (Bild: shopware AG)

Über shopware

Die shopware AG ist ein deutscher Softwarehersteller für Online-Shopsysteme. Dabei konzentriert sich das Unternehmen derzeit auf sein Kernprodukt Shopware 5, eine neuartige und führende Shopsoftware für Unternehmen und Online Shops jeglicher Größe. Mit aktuell mehr als 60.000 Kunden und über 1200 Vertriebspartnern ist die shopware AG einer der erfolgreichsten Hersteller von Shopsoftware und außerdem einer der größten Innovationstreiber im deutschen eCommerce.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44980560 / Digitaler Vertrieb)