China Market Insider Alles was Sie zu B2B Plattformen in China wissen sollten

Autor / Redakteur: Nils Horstmann* / Sophie Breuer

Durch die stark vorangeschrittene Verschmelzung der online und offline Welt in China, ist auch im B2B Bereich die digitale Präsenz Ihres Unternehmens von größter Bedeutung. Hier finden Sie einen Überblick zu den wichtigsten Informationen zu B2B Plattformen in China, die Sie wissen sollten.

Firmen zum Thema

Mit dem Format „China Market Insider“ berichtet marconomy regelmäßig über Marketing-Trends in China.
Mit dem Format „China Market Insider“ berichtet marconomy regelmäßig über Marketing-Trends in China.
(Bild: Unsplash)

Warum B2B Plattformen in China nutzen?

Grundsätzlich können auf einer B2B Plattform Unternehmen ihre Produkte und Services für andere Unternehmen, also potenzielle Kunden, vorstellen. Sie erhalten die Möglichkeit mit wenig Aufwand Ihren eigenen Online Shop auf dem Marktplatz aufzubauen und werden partnerschaftlich in das Netzwerk eingebunden. So können Hersteller, als auch Händler, auf einfache Art und Weise neue Absatzmärkte und Verkaufskanäle im chinesischen Markt erschließen. Besonders attraktiv sind etablierte Plattformen, bei der Sie von einer großen, bestehenden Reichweite und somit von vielen potenziellen Neukunden profitieren können.

Zudem haben diese Plattformen durch ihre langjährige Präsenz im Markt bereits sehr gute Rankings in Baidu erhalten, auf denen Sie Ihre eigene Platzierung in der Suchmaschine aufbauen können. Außerdem können etablierte Marktplätze als Türöffner auf dem Markt fungieren, da sie meist hohes Kundenvertrauen haben, welches sich auf Ihre Produkte und Services überträgt.

Die richtige Plattform für Ihr Unternehmen wählen

Welche Plattform sich für Ihr Unternehmen am besten eignet ist abhängig von den Produkten und Services, die Sie anbieten möchten. Oftmals fokussieren sich die Plattformen auf bestimmte Themenbereiche und bieten somit bereits die richtige Zielgruppe für Ihr Unternehmen, wobei einige der größten Plattformen Services für Unternehmen aus verschiedenen Branchen anbieten.

Die wichtigsten B2B-Plattformen in China:

#1 - 1688

Mit über 12 Millionen täglich aktiven Nutzern ist 1688 von Alibaba die größte B2B Plattform für Großhandel und Beschaffung in China. Da die Webseite mehr als 16 Branchen abdeckt, eignet sie sich für Unternehmen aus unterschiedlichen Industrien und gilt mit über 10 Millionen Unternehmen als ein Weltführer. Auf 1688 können Unternehmen einen Shop eröffnen und direkt ihre Produkte verkaufen, wie auch Werbung schalten (Banner-Anzeigen) oder durch reichhaltige Inhalte wertvolle Backlinks für Ihre Webseite aufbauen. Außerdem bietet 1688 integrierte Payment Services von Alipay und Logistik Unterstützung durch Cainiao an.

#2 - Global Sources

Global Sources, mit Sitz in Hongkong, ermöglicht als B2B Plattform den Handel zwischen Herstellern aus China mit internationalen. Der Fokus der Webseite liegt auf der Förderung des authentischen globalen Handels. Zusätzlich zu dem direkten Verkauf von Produkten, bietet die Plattform diverse Werbemöglichkeiten an, auch ohne einen eigenen Webshop. Daher eignet sich Global Sources besonders gut für Unternehmen, die keine Standardprodukte haben, aber qualitative Leads in China generieren möchten. Zusätzlicher Vorteil von Global Sources ist deren Zusammenarbeit mit Offline Magazinen und PR-Institutionen, von der Sie als Hersteller oder Händler profitieren können.

#3 - Made-in-China

Auch Made-in-China ist eine Plattform für Produkte und Services aus verschiedenen Branchen. Diese Plattform ist besonders bekannt und beliebt bei internationalen Unternehmen, die auch in China aktiv sind oder sein möchten. Made-in-China ist besonders gut geeignet für internationale Unternehmen, die in direkter Konkurrenz zu chinesischen Herstellern stehen. Denn es ist allgemeinbekannt, dass lokale Unternehmen ihre Produkte auf der Plattform anbieten. Die Plattform ist mit über 3.600 Kategorien und über 12 Millionen registrierten Käufer-Mitgliedern (Quelle: Made In-China) ebenfalls eine der größten im chinesischen Markt. Um Produkte verkaufen zu können, müssen Sie eine Mitgliedschaft abschließen, mit der auch das direkte Schalten von Anzeigen möglich wird. Eine Besonderheit an Made-in-China ist, dass sie neben den klassischen Anzeigenformaten auch die Teilnahme an Offline-Messen anbietet.

#4 - EE Times China

Im Vergleich zu den vorherigen Plattformen ist EE Times China keine direkte Verkaufsplattform. Stattdessen ist EE Times China eine B2B-Plattform für lokale Unternehmen zum Austausch von Wissen speziell im Bereich Elektrotechnik. Ob in Form von Analysen, Meinungen, Webinaren, Checklisten oder Whitepaper- hier werden jegliche Informationen rund um das Thema Technik geteilt. Dank der Spezialisierung hat sich auf der Plattform eine große Online-Community dieser Branche gebildet. Daher eignet sich EE Times China besonders für Unternehmen mit einem technischen Hintergrund, die über die Plattform unmittelbar eine große Ansammlung ihrer Zielgruppe erreichen können.

Gefahren und Herausforderung bei der Nutzung von B2B Marktplätzen

Da sich auf den großen Plattformen meistens bereits Millionen von Unternehmen bewegen, ist auch die Konkurrenz und der Preisdruck zwischen den Unternehmen sehr hoch. Die Kunden haben auf einer Webseite eine große Auswahl von oft wenig differenzierten Produkten, weswegen es besonders wichtig ist, dass Sie mit Ihrem Unternehmen herausstechen, um zu vermeiden, dass sie auf der Plattform verloren gehen.

Voraussetzungen für den Erfolg auf B2B Plattformen in China

Die grundlegenden Voraussetzungen für die Nutzung der Marktplätze variieren von einer Plattform zu anderen. Einige der Plattformen verlangen für die Anmeldung oder den vollen Funktionsumfang einen Unternehmenssitz in China, wobei es auch einige Plattformen gibt, bei denen dies nicht notwendig ist, beispielsweise EE World, Elecfans und Dianyuan. Setzen Sie sich daher im Vorhinein unbedingt mit den genauen Nutzungsvoraussetzungen der für Sie interessanten Plattformen auseinander, um sicher zu gehen, dass Sie diese erfüllen.

Des Weiteren gibt es einige Punkte, die Sie nach der Anmeldung bei einer Plattform beim Aufbau Ihres Shops beachten sollten. Kunden auf dem chinesischen Markt legen oft besonders viel Wert auf Beratung, Service und persönliche Nähe, besonders in Geschäftsbeziehungen. Achten Sie unbedingt darauf, dass Sie den Service Anforderungen der Kunden gerecht werden können. Besonders von Vorteil ist es einen chinesischen Ansprechpartner für Interessenten bereitzustellen. Dieser sollte eine chinesische Telefonnummer und einen WeChat Kontakt besitzen, um optimal für chinesische Kunden erreichbar zu sein.

Mit exzellentem Kundenservice können Sie sich außerdem von dem Wettbewerb abheben und europäische Preise rechtfertigen. Richten Sie bestenfalls auch einen offiziellen Unternehmens-Account auf WeChat ein und stellen Sie sicher, dass Ihr Sales Team Konversationen und Kontakte mit WeChat Work pflegt. Damit können Sie sicherstellen, dass alle Kundeninformationen bei ihrem Unternehmen gespeichert sind. Vergessen Sie auch nicht, dass die Buyer Journey nicht mit dem abgeschlossenen Kauf endet, sondern auch After-Sales-Services sehr wichtig sind, besonders bei B2B Geschäften.

Fazit

Der chinesische Markt repräsentiert für viele Unternehmen einen sehr komplexen und unverständlichen Markt. Zwar ist vieles für europäische Unternehmen ungewohnt, doch mit genug Recherche, Vorbereitung und Unterstützung, kann sich der Markteinstieg in den äußerst attraktiven Markt und die Nutzung der Plattformen für viele sehr lohnen. Setzen Sie sich mit den verschiedenen Plattformen detailliert auseinander, evaluieren Sie, welche sich am besten für Ihr Unternehmen eignet und informieren Sie sich auch über die weiteren Besonderheiten des Markts in China, um böse Überraschungen zu vermeiden.

*Nils Horstmann Gründer und Geschäftsführer bei eviom GmbH

(ID:47562585)