Suchen

Storytelling-Kampagne Wie der Content in den Wald kam ...

| Redakteur: Georgina Bott

Eine neue Motorsäge bewerben? STIHL macht mit seiner neuen Contet-Marketing-Kampagne vor, wie das gehen kann! Das Ergebnis sind bildgewaltige Kurzdokumentationen, die STIHL-Fans zu Wäldern in aller Welt führen und das Produkt authentisch inszenieren.

Firma zum Thema

Die STIHL MS 462 C-M im Test in den Wäldern Alaskas – mit der neuen Kampagne zeigen STIHL und Publicis Pixelpark, wie der Content in den Wald kam.
Die STIHL MS 462 C-M im Test in den Wäldern Alaskas – mit der neuen Kampagne zeigen STIHL und Publicis Pixelpark, wie der Content in den Wald kam.
(Bild: STIHL / Publicis Pixelpark )

Im Profi-Segment der Forstwirtschaft steht die Marke STIHL seit Jahren für höchste Qualität und Verlässlichkeit. Kein Wunder, dass STIHL-Nutzer echte Fans sind. Mit der Motorsäge MS 462 bringt STIHL nun eine Profi-Säge auf den Markt, die so leicht und vielseitig ist, wie kaum eine andere in ihrer Leistungsklasse.

Zur Markteinführung dieser Produktneuheit beschreitet STIHL auch in der Kommunikation neue Wege. Eine Content-Marketing-Kampagne, die den Nutzer und damit die Zielgruppe in den Mittelpunkt stellt.

Darin testen Profis aus Alaska, Österreich und Frankreich die Säge unter realen Bedingungen. In jedem Film stellen sie einzelne Features der MS 462, darunter Beschleunigungsverhalten, Systemgewicht und Wartung, auf die Probe. Die Erfahrungen der Profis wurden in emotionalen Bildern eingefangen und untermauern den Anspruch der STIHL MS 462: Diese Motorsäge ist jedem Wald gewachsen.

Storytelling über alle Kanäle hinweg

In zahlreichen weiteren Video- und Bildformaten wird die Kampagne der STIHL MS 462 über alle Kanäle hinweg verlängert. Damit bedient die integrierte Kampagne alle klassischen und digitalen Touchpoints mit der Zielgruppe, von Social-Media-Posts bis zur Produktbroschüre. Werfen Sie selbst einen Blick auf drei der Videos aus der Kampagne:

Unter der Führung der Kreativdirektoren Ciro-Andreas Buono und Stefan Neumaier arbeiteten die Publicis Pixelpark-Standorte Hamburg und Erlangen in einem standortübergreifenden Team eng zusammen, um das bestmögliche Ergebnis für den Kunden herauszuholen. Unterstützung bekamen die Kreativen in der Umsetzung von den Produktionsprofis von Acht, Hamburg, sowie Regisseur Pascal Heiduk und Fotograf Rasmus Kaessmann. Verantwortlicher Projektleiter auf Kundenseite ist Dominik Schmidt.

Über Publicis Pixelpark

Bei Publicis Pixelpark arbeiten deutschlandweit an sieben Standorten rund 950 Kommunikationsexperten. Gemeinsam mit ihren Kunden schaffen sie Neues aus Ideen und Technologien. So entstehen die besten Lösungen für Marken, Kommunikation und E-Business. Lead the Change ist dabei die Mission – Publicis Pixelpark geht vorwärts, immer hungrig auf den nächsten Schritt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45060209)