Innovationsbewusstsein

Wie Unternehmen Ideen zu Geld machen

| Autor / Redakteur: Uwe Techt / Annika Lutz

Unternehmen, die wachsen wollen, brauchen Innovationsbewusstsein und Innovationsfähigkeit.
Unternehmen, die wachsen wollen, brauchen Innovationsbewusstsein und Innovationsfähigkeit. (Bild: gemeinfrei / CC0)

Ohne Weiterentwicklung wird auch das stärkste Unternehmen irgendwann von der Konkurrenz abgehängt. Deshalb fordern Verbesserungsstrategien, dass alles im Unternehmen fortwährend optimiert werden soll. Doch schaffen etablierte Firmen so tatsächlich die nötigen Voraussetzungen für Innovation?

Macht es nicht mehr Sinn, statt sich in unzähligen Verbesserungsprojekten zu verzetteln, lieber die Aufmerksamkeit auf einen Punkt zu fokussieren? Den Punkt der größtmöglichen Einflussnahme? Den Engpass? Schließlich geht es um nichts anderes als darum, wirklich neue und bessere Produkte für den Markt zu entwickeln. Unternehmen, die wachsen wollen, müssen heute mehr denn je einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil aufbauen. Und genau dazu brauchen sie ein hohes Maß an Innovationsbewusstsein und Innovationsfähigkeit.

Zentrale Herausforderungen von Innovationen

Unabhängig davon, was eine Veränderung bedingt – demografischer Wandel, Globalisierung oder digitale Transformation – Innovationen sind in ihrem Ergebnis immer etwas „Neuartiges“, sie unterscheiden sich merklich vom vorangegangenen Zustand. Allerdings braucht es dazu erst einmal eine Vielzahl an kreativen Marktideen. Zugegeben, innovative Produkte erzeugen Wachstum und letztlich mehr Gewinn, aber es gibt auch fünf zentrale Herausforderungen, die Unternehmen in diesem Prozess bewältigen müssen:

  • Knappe Ressourcen
  • Hohe Kosten für Forschung und Entwicklung
  • Schlechte Planbarkeit
  • Viel Zeit von der Idee bis zur erfolgreichen Markteinführung
  • Generell hohes Risiko

Wie Unternehmen den Herausforderungen begegnen können

Um diese Herausforderungen zu lösen, müssen Unternehmen ihre Prozesse hinsichtlich Geschwindigkeit, Erfolgswirksamkeit und Zuverlässigkeit von Innovationsprojekten verbessern. Leistungskennzahlen zeigen an, ob das Ziel erreicht wird: Anzahl von erfolgreichen Innovationen gemessen an Umsatz oder Durchsatz innerhalb eines Zeitraums. Verhältnis zwischen Erfolgen/Misserfolgen am Markt. Pünktliche Markteinführung besonders bei saisonabhängigen Innovationen etc.

Wettbewerbsvorsprung schaffen

Um Innovationen auch finanziell stemmen zu können, muss ein Unternehmen sicherstellen, dass sein Durchsatz schneller wächst als die Betriebskosten. Dazu braucht es immer wieder einen entscheidenden Wettbewerbsvorsprung und die Fähigkeiten, operational die versprochene Leistung tatsächlich zu erbringen. Dabei sollten weder seine Ressourcen überbeansprucht werden, noch existenzielle Risiken eingegangen werden und auch bei stark schwankendem Geschäft der Wettbewerbsvorsprung aufrecht erhalten werden. Meist reicht das jedoch nicht, um den Gewinn schnell und deutlich zu steigern. Dafür ist es notwendig, aus dem jeweiligen Wettbewerbsvorsprung lukratives Geschäft zu generieren. Dies erfolgt übrigens keinesfalls automatisch, sondern erfordert fast immer zusätzliche Maßnahmen in Marketing und Vertrieb, insbesondere den Aufbau eines unwiderstehlichen Angebots sowie Ausbau von Vertriebsfähigkeiten und -prozessen.

Kapazitäten erweitern

Ist es gelungen, den Gewinn deutlich zu steigern, ermöglicht dies dem Unternehmen, die Kapazität bei steigendem Geschäft mehr und mehr zu erweitern – und zwar so, dass es auch bei schwankendem Auftragseingang robust/antifragil agieren kann. Die Basis ist gelegt für neue potentiell entscheidende Wettbewerbsvorsprünge. Kapazität, Geld und Management-Attention sind vorhanden und können fokussiert für Durchbruchs-Innovationen eingesetzt werden.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45273414 / New Work)