Messe-Marketing

Publikumsmagneten für den Messestand

| Autor / Redakteur: Benjamin Harr* / Elena Koch

Der Messestand soll bestenfalls zu jeder Zeit gut besucht sein. Wie das funktioniert? Er muss aus der Masse herausstechen.
Der Messestand soll bestenfalls zu jeder Zeit gut besucht sein. Wie das funktioniert? Er muss aus der Masse herausstechen. (Bild: gemeinfrei / CC0)

Optimal vorbereitet für die nächste Fachmesse? Bestandskundenpflege, Neukundenakquise oder Image-Gründe – ein Messestand bietet viele Potenziale für B2B-Unternehmen. Doch wie ziehe ich die Besucher an meinen Stand? Welche Publikumsmagneten können mir hierbei helfen?

Der Besuch von Messen ist für beinahe jedes Unternehmen im B2B-Bereich unerlässlich. Während eines Messebesuchs pflegt man den Kontakt zu treuen Bestandskunden und hat gleichzeitig die Möglichkeit, Neukunden zu akquirieren. Die Konkurrenz schläft allerdings nicht und deshalb ist es wichtig, sich für den eigenen Messestand und seine Marke innovative und neue Ideen zu erarbeiten. Aus der Masse an Messeständen herausstechen ist das Motto. Denn nur so wird der Messeauftritt auch zum erwünschten Erfolg.

Fachmesse auswählen, Messeziele definieren

Bevor man Gedanken in die Detailplanung eines Messeauftritts steckt, gibt es erst einmal eine Reihe anderer To-Dos. Allem voran steht die Auswahl der passenden Messe und damit zusammenhängend die Definition der Messeziele. Welche Intention verfolgt das Unternehmen mit dem geplanten Messeauftritt? Geht es darum, Bestandskunden ein neues Produkt vorzustellen, sollen vor allem Neukunden akquiriert werden oder stellt sich ein Unternehmen das erste Mal auf dem Markt vor? Erst wenn die Plattform, auf der man sich am besten präsentiert, gefunden ist und die Ziele definiert sind, macht es Sinn, sich Gedanken über die Gestaltung des Messestandes zu machen.

Mit 7 Tipps zum erfolgreichen B2B-Messeauftritt

Messemarketing Leitfaden

Mit 7 Tipps zum erfolgreichen B2B-Messeauftritt

Im Messemarketing gilt oft: Groß, auffällig und pompös. Das reicht für einen erfolgreichen Messeauftritt im B2B-Bereich aber nicht aus. Erst eine durchdachte Strategie, ein stimmiges Konzept und Lead Management machen die Messe zum Erfolg. weiter...

Das Produkt oder die Dienstleistung in Szene setzen

Die Ziele des Messeauftritts stehen fest. Jetzt gilt es zu überlegen, wie man diese erreicht. Ein erster Tipp: Gestalten Sie Ihren Messestand so, dass er offen zugänglich ist. So sinkt die Hemmschwelle Ihren Stand zu betreten. Außerdem geht es darum, ein Produkt oder eine Dienstleistung in den Fokus zu rücken und die Messebesucher darauf aufmerksam zu machen. Dafür ist es wichtig, Produkt oder Dienstleistung zu emotionalisieren und die Marke erlebbar zu machen. Die reine Ausstellung des Produktes oder das Abspielen eines Imagefilmes reichen heutzutage nicht mehr, um die Aufmerksamkeit der Besucher zu gewinnen. Bei der Flut an Messeständen ist es wichtig herauszustechen, die unterschiedlichen Sinne anzusprechen und den Besuchern ein Erlebnis zu bieten, das sie so schnell nicht mehr vergessen.

Die Messe als Business-Festival

Schaffen Sie eine echte Attraktion auf oder um Ihren Messestand herum. Die „klassische“ Messe hat ausgedient, sie nehmen immer mehr einen Eventcharakter an. Ein Paradebeispiel für eine gelungene und aufmerksamkeitsstarke Messeaktion ist der IBM Messestand auf der CEBIT 2018. IBM revolutionierte mit seinem Cloud-Lifter die Meetingsituation und machte das Thema Cloud greifbar. Der IBM Cloud-Lifter ist ein Meetingtisch, der bis zu 70 Meter über der Cebit schwebte und so einen sagenhaften Blick über die CEBIT und Hannover gewährte. Alle, die sich auf das schwindelerregende Erlebnis einließen, behielten dieses Meeting und damit auch IBM ganz sicher im Kopf.

Wenn eine solche Aktion für den ersten Schritt etwas zu aufwändig erscheint, dann bietet sich eine Chillout Lounge statt steriler Meetingecke an. Schaffen Sie mit bequemen Sesseln und gemütlichen Kissen eine entspannte Ruheoase für Messebesucher, die schon den ganzen Tag auf den Beinen sind. So klappt es garantiert mit ausführlichen Kundengesprächen. Eine weitere Möglichkeit, um die Aufmerksamkeit auf den eigenen Messestand bzw. Mitarbeiter zu lenken: Podiumsdiskussionen initiieren oder an Paneldiskussionen auf Nebenevents der Messe teilnehmen. Entscheidend bei solchen Aktionen ist immer, wie spannend das Thema für Ihr Zielpublikum ist. Nur, wenn die Themen des Panels genau die Interessen Ihrer Zielgruppen treffen, macht es Sinn, eine solch zeitintensive Aktion zu planen beziehungsweise daran teilzunehmen.

Customer Experience, Augmented Reality und Co. – das sagen die Experten

DMEXCO 2018

Customer Experience, Augmented Reality und Co. – das sagen die Experten

16.10.18 - Auf der diesjährigen DMEXCO spielten Themen, wie Customer Experience Management, Augmented Reality oder Programmatic Advertising eine große Rolle. Wir wollten wissen, was diese Themen für den B2B-Bereich bedeuten und haben bei vier Experten im Video-Interview nachgefragt. lesen

Augmented Reality – ein aufregendes Markenerlebnis

Es gibt aber auch noch viele weitere Möglichkeiten, bei seinem Fachpublikum nachhaltig in Erinnerung zu bleiben. Nichts ist für Messebesucher spannender, als eine Marke live zu erleben. Hier gibt es unterschiedlichste Ansätze. Ist es eventuell möglich, ihr Produkt auf dem Messestand zum Test anzubieten? Falls das Live nicht machbar ist, gibt es heutzutage tolle Alternativen. Beispielweise lassen sich einmalige Erlebnisse mit Augmented Reality schaffen. Der Messebesucher hat die Möglichkeit, das Produkt kennenzulernen. Dafür ist lediglich ein Smartphone oder ein Tablet notwendig, mit dem man in die virtuelle Welt eintauchen kann. Die Kamerafunktion des Mobile Device verknüpft dabei reale Objekte mit virtuellen Funktionen und weitergehenden Informationen oder eventuell sogar mit Spielen. Auch erklärungsbedürftigere Produkte oder Dienstleistungen können so anschaulich dargestellt und verständlich beschrieben werden. Eine Mischung aus Realität und Virtualität, die eine Fachmesse zu einem spannenden Erlebnis macht. Ein hilfreicher Tipp: Proaktiv auf vorbeilaufende Messebesucher zugehen und sie zum Augmented-Reality-Erlebnis einladen.

Interaktion – der Schlüssel zum Messeerfolg

Ihren Messestand zum Publikumsmagnet machen – das funktioniert auch über das Thema Interaktion. Informationen auf Flyern sind natürlich ganz nett, gehen in der Informationsflut aber meist unter. Auch, wenn diese direkt am Eingang der Messe verteilt werden, ist das noch lange keine Garantie, dass Besucher im Laufe des Tages dann auch wirklich auf dem Messestand vorbeischauen. Hier ist Kreativität gefragt! Wie wäre es zum Beispiel, wenn man am Eingang der Messe kleine, witzige Geschenke verteilt – allerdings nur zur Hälfte. Der andere Teil muss am Messestand abgeholt werden. Wichtig: Diese Präsente müssen einen echten Mehrwert für die Messebesucher haben und eine Verbindung zur Marke aufweisen.

Eine Idee: Die Besucher mit einem Foto oder Video an den Messestand locken. Am Eingang der Messe gibt es die Möglichkeit, Bilder oder Videos von sich oder gemeinsam mit Arbeitskollegen, aufzunehmen. Diese Aufnahmen können dann ausgedruckt oder auf einem gebrandeten USB-Stick direkt am Messestand abgeholt werden. Eine einfache, aber wirksame Marketingaktion, die sich schnell herumspricht und bei guter Platzierung der Aktion die Aufmerksamkeit der Besucher gleich beim Betreten der Messe in Beschlag nimmt.

Das Foto- und Videosystem von UpReach soll zu einem individuellen Markenerlebnis am Messestand verhelfen.
Das Foto- und Videosystem von UpReach soll zu einem individuellen Markenerlebnis am Messestand verhelfen. (Bild: Das Foto- und Videosystem von UpReach soll zu einem individuellen Markenerlebnis am Messestand verhelfen.)

Mit dem Foto- und Videosystem von UpReach lässt sich ein solches individuelles Markenerlebnis einfach und schnell in die Tat umsetzen. Das System ist mit einer Cloud verbunden. Verschiedene Ziele wie beispielweise Newsletteranmeldungen oder Social-Media-Sharings können über das System festgelegt werden. Hintergründe der Aufnahmen lassen sich individualisieren. Über die Cloud können die Ergebnisse der Aktion in Echtzeit verfolgt werden. Wie viele Bilder wurden ausgedruckt oder wie oft wurden die Bilder, Videos über Social-Media-Kanäle geteilt? All das und noch viel lässt sich über das UpReach-Reporting herausfinden.

Mit ein paar cleveren und außergewöhnlichen Messeideen können Unternehmen Kunden nicht nur informieren, sondern auch wirklich begeistern. Nur so funktioniert langfristige Kundenbindung in der Zukunft und damit erfolgreiches Unternehmertum. In diesem Sinne: Nur Mut zu Experimenten und innovativen Ansätzen – Ihre Kunden werden es Ihnen danken!

* Benjamin Harr ist einer von vier Gründern der UpReach GmbH & Co. KG und als Managing Partner verantwortlich für Wachstum und Produktentwicklung.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45550602 / Events & Messen )