Suchen

Registrierungspflichtiger Artikel

Praxisbeispiel B2B-Plattform Wie systerra mit einer neuen Plattform bei den Kunden punktet

| Redakteur: Lena Müller

Der deutsche Markt hinkt bei der digitalisierten B2B-Händlerdistribution im internationalen Vergleich nach wie vor etwas hinterher. Die systerra computer GmbH, offizieller Distributor und Partner von Moxa in Deutschland, geht bei der Automatisierung des Handelsgeschäfts mit einer digitalen B2B-Plattform für die gesamte Moxa-Produktpalette voran.

Firma zum Thema

Der eigentliche Verkaufsprozess vom Angebot bis zur B2B-spezifischen Abrechnung und Bezahlung ist auf der B2B-Plattform vollständig digitalisiert und damit automatisiert, was es der systerra Computer GmbH ermöglicht, zusätzliche Volumina problemlos zu stemmen.
Der eigentliche Verkaufsprozess vom Angebot bis zur B2B-spezifischen Abrechnung und Bezahlung ist auf der B2B-Plattform vollständig digitalisiert und damit automatisiert, was es der systerra Computer GmbH ermöglicht, zusätzliche Volumina problemlos zu stemmen.
(Bild: gemeinfrei / Pexels )

Die systerra Computer GmbH vertreibt Komponenten und Systemplattformen für den Einsatz im industriellen Umfeld. Für den Betrieb in diesem industriellen Umfeld setzt das Systemhaus auf zuverlässige und langlebige Komponenten. Die Produkte des Unternehmens sind alles andere als klassische Stangenware und somit auch keineswegs simple Selbstläufer im Verkauf (Schwerpunkte sind beispielsweise Rugged Servern, Box- und Panel-PCs, Netzwerk-Produkten, CPU-Karten). Beratung und Systemdesign spielen daher im Leistungsspektrum von systerra eine ganz wichtige Rolle. Die Experten integrieren, testen und liefern Plattformen und entwickeln bei Bedarf maßgeschneiderte Boards, Systeme und Gehäuselösungen nach Kundenbedarf.

Hoher Automatisierungsgrad, Anwenderfreundlichkeit und gute SEO-Sichtbarkeit als Kernanforderungen für die Vertriebsplattform

Als sich die Geschäftsführung der systerra im Jahr 2019 entschied, eine komplett neue B2B-Online-Vertriebsplattform aufzusetzen, bestimmte das beschriebene Geschäftsmodell des Distributors die Kernanforderungen an den neuen B2B-Shop. Ein möglichst hoher Automatisierungsgrad des Abverkaufs in all seinen Phasen sollte möglichst zusätzliche zeitliche Ressourcen für die wichtige Kundenberatung freisetzen. Eine anwenderfreundliche, übersichtliche Strukturierung der Plattform mit einer schnellen Auffindbarkeit der einzelnen Spezialprodukte im Shop sollte das Versprechen einer hohen Servicequalität in die Praxis umsetzen. Elemente der Suchmaschinenoptimierung (SEO) und attraktive Oberflächen mit aussagekräftigen Produktabbildungen und -beschreibungen sollten dazu beitragen, Absatzvolumen und Umsatz zu erhöhen.