Content Marketing und Automation Das Content Marketing der Zukunft

Von Alicia Weigel

Content Marketing ist unter Marketern bereits ein alter Hut. Doch erst mit dem Einsatz von Marketing Automation bekommt der Content auch die Aufmerksamkeit, die er braucht. Wieso Content Marketing und Marketing Automatisierung zukünftig nicht mehr zu trennen sind, erfahren Sie hier.

Anbieter zum Thema

Content Marketing wird auch in Zukunft eine große Rolle spielen. Mit Marketing Automation bekommt es dann auch die Aufmerksamkeit, die es benötigt.
Content Marketing wird auch in Zukunft eine große Rolle spielen. Mit Marketing Automation bekommt es dann auch die Aufmerksamkeit, die es benötigt.
(Bild: gemeinfrei / Unsplash)

Dass offensichtlich platzierte Werbung out ist, wissen B2B-Marketer nicht erst seit jetzt. Vielmehr gilt es potenzielle Kunden mit unterschwellig platzierter Werbung zu erreichen – über das Content Marketing. Das betreiben viele Unternehmen nicht erst seit jetzt. Problem dabei: Der Content muss genau dort platziert werden, wo User sich umtreiben. Das händisch zu steuern und auszuspielen, ist eine Mammutaufgabe.

Doch es gibt Abhilfe. Denn auch Content kann automatisiert ausgespielt werden. Marketing Automation ermöglicht dies. Und genau dort kann Content Marketing platziert werden. Mit der Kombination von guten Inhalten und gezielt eingesetzter Automatisierung können Sie nicht nur Ihre Leads schneller qualifizieren, sondern diese auch noch intern bewerten und direkt ansprechen. Marketing Automation garantiert, dass Inhalte genau zur richtigen Zeit am richtigen Ort ausgespielt werden können. Erst durch den Einsatz einer solchen Software wird Content zu dem, was er eigentlich sein sollte: Ein probates Mittel zur Leadgenerierung und zur Umsatzsteigerung.

Content Marketing hilft beim Lead Nurturing

Doch damit das gelingt ist vor allem ein gezieltes Lead Nurturing von Nöten. Erst dadurch können Sie Kunden von Ihren Produkten überzeugen. Klassischerweise geschieht dies über E-Mail-Marketing. Automatisch ausgespielte E-Mails sollen Kunden beim Kaufprozess unterstützen, und zwar in allen Phasen der Customer Journey. Sobald ein (potenzieller) Kunden einen Trigger auslöst, wird automatisch die im Workflow definierte E-Mail versendet. Je nachdem wie der Kunde mit dem Mailing interagiert, folgen weitere Nachrichten. Sie reichern ihn sozusagen mit Content an. Welche E-Mails Sie dabei wählen ist Ihnen überlassen. Generell gilt aber: informativer Content ist immer eine gute Basis. So eigenen sich beispielsweise Themennewsletter, die wichtige Trends oder Tipps aus der Branche bieten, sehr gut.

Content in der Marketing Automation

Doch der Reihe nach – Welchen Content kann ich nun wie in der Marketing Automation platzieren? Nun das ist immer sehr individuell, je nachdem wie Sie die Customer Journey festlegen.

Allerdings lassen sich grobe Muster erkennen, die auf viele Unternehmen übertragen werden können.

  • 1. Informativer Content als Ausgangsbasis: Damit ein User eine Marketing Automation auslösen wird, müssen Sie ihm etwas bieten: Informationen, und zwar gut recherchiert. Denn oftmals kommen User im oberen Funnel erst über informativen Content beispielsweise via Suchanfragen bei Google auf Ihre Unternehmenswebseite. Mithilfe von Content Hubs können Sie Usern die Möglichkeit bieten, sich zu informieren. Im unteren Funnel können User Soft-Conversions auslösen. Das sind Conversions, die sich nicht direkt auf den monetären Erfolg auswirken (wie beispielsweise die Verweildauer auf der Webseite, der Abschluss einer Demo-Version oder das Abrufen eines Whitepapers).
  • 2. Start der Marketing Automation: Hat der User nun beispielsweise eine Aktion ausgeführt und damit den Trigger gestartet, beginnt die eigentliche Aufgabe der Marketing-Automation. Die im Workflow hinterlegten E-Mails werden ausgespielt. Wichtig hier: Spezifizieren Sie ihre Workflows stark, denn je persönlicher der Content ist, umso mehr Leads können Sie generieren.
  • 3. Leadgenerierung: Wie sich die Journey des Nutzers entwickelt, liegt ganz in seiner Hand. Denn je nachdem, was er oder sie anklickt, startet eine festgelegte Kampagne. Richtig eingesetzter Content hat hierbei eine tragende Rolle. Wenn die Informationen überzeugen, gelingt der Lead fast von selbst.

Unser Tipp: Am besten beginnen Sie mit einem ersten einfachen und automatisierten E-Mail-Workflow. Das genügt oft, um Ihren Content in Szene zu setzen und damit Leads zu generieren. Je verzweigter und komplexer die Workflows werden, umso mehr Daten können gesammelt werden. Dadurch ist es wieder möglich, spezifischeren Content zu erstellen, der noch persönlicher und interessanter wird.

Automatisierung im Content Marketing

Aber nicht nur im E-Mail-Marketing kann Marketing Automation unterstützen. Der Anwendungsbereich ist sehr groß – praktisch überall. Denn auch Content Marketing erstreckt sich über verschiedene Kanäle.

Folgende Bereiche können beispielsweise auch automatisiert werden:

  • Veröffentlichung von Content (Text, Audio, Video)
  • Content-Seeding
  • Social-Media-Marketing (über relevante Kanäle wie LinkedIn, Facebook, Instagram und Co.)
  • Leadgenerierung und -qualifizierung
  • Kundenpflege
  • Datenanalyse mithilfe von KPIs

Marketing Automation kann Ihnen auch, wie schon kurz angeklungen, bei der Planung und Recherche nach neuen Keywords und Thematiken helfen. Hierbei orientieren Sie sich am besten an Ihrer Konkurrenz. Ihre Marketing Automation kann beispielsweise deren Beiträge sammeln. Sie können diese dann ganz einfach studieren und vielleicht zu neuem Content weiterarbeiten. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, sich für verschiedenste Newsletter (auch von der Konkurrenz) anzumelden. Damit erhalten Sie einen Überblick, auf welche Art von Content diese setzen oder bekommen aktuelle Trends mit. Inspiriert davon erstellen Sie eigenen Content, den Sie dann mit der Marketing Automation posten können. Das können Beiträge in Social Media, Newsletter-Marketing oder das Versenden von E-Mails sein.

Inwieweit Sie eine Automatisierung in all diesen Gebieten einsetzen, liegt natürlich in Ihrer Hand. Wenn Sie beispielsweise Lead Nurturing immer individuell machen wollen, dann bleibt das Ihnen überlassen. Generell gilt nur: Eine Automatisierung verschafft freie Zeiten für andere Angelegenheiten.

Seminar-Tipp

Der erste Schritt zur erfolgreichen Content-Marketing-Strategie

marconomy Seminare

Den Produktnutzen für die B2B-Zielgruppe schnell verstehen und wirkungsvoll kommunizieren – das Marketing Canvas macht es möglich. Lernen Sie diese visuelle Denkmethode auf Basis des Business Canvas Modell kennen. Identifizieren Sie noch einfacher Schlüsselbotschaften und Wettbewerbsvorteile der Produkte. Nutzen Sie Ihre Erkenntnisse für eine differenzierte Positionierung Ihrer Produkte im Markt. Und leiten Sie daraus konkrete Content-Ideen ab.

Fazit zum Content Marketing der Zukunft

Content Marketing ist vom Alltag vieler B2B-Marketer nicht mehr wegzudenken. Die vielen Möglichkeiten, die sich durch soziale Netzwerke, E-Mail-Marketing und Co. ergeben, sind immens. Da den User immer zum richtigen Zeitpunkt mit gezieltem Content abzuholen, ist schwierig. Genau deshalb sollten B2B-Marketer auf Marketing Automation setzen. Einmal aufgesetzt kann das Content Marketing seine volle Wirkung erzielen. Wichtig dabei: Starten Sie klein. Mit zunehmender Zeit sammeln Sie Erfahrungen und können Ihre Workflows weiterausbauen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Ein weiterer Pluspunkt: Die Marketing Automation sammelt alle Daten und bereitet sie zentral auf einer Plattform auf. Außerdem können Inhalte vorgeplant und automatisch gepostet werden. Damit können vor allem kleinere und mittelständische Unternehmen Zeit gewinnen, um in der Content-Planung und -Erstellung tiefer einsteigen zu können. Deshalb sind wir uns sicher, dass Content Marketing und Marketing Automation in Zukunft nicht mehr voneinander zu trennen sind.

(ID:47930083)