Expertenbeitrag

 Lena Müller

Lena Müller

Content Managerin bei marconomy, Vogel Communications Group GmbH & Co. KG

Content Marketing Trendstudie 2020 Personalisierte Inhalte sind größter Trend im Content Marketing 2020

Redakteur: Lena Müller

Sprachassistenten, Videos und personalisierte Inhalte – das sind die größten Content Marketing Trends 2020. Eine aktuelle Studie befasst sich mit Content-Marketingstrategien von Unternehmen auf der ganzen Welt und gibt einen globalen Einblick in Content-Formate und -Kanäle sowie über Trends und Herausforderungen. Hier finden Sie die wichtigsten Ergebnisse.

Firmen zum Thema

Aus der aktuellen „Content Marketing Trendstudie 2020“ geht hervor, dass etwa 74 Prozent der Unternehmen ihre Content Marketing-Strategie als erfolgreich erachten.
Aus der aktuellen „Content Marketing Trendstudie 2020“ geht hervor, dass etwa 74 Prozent der Unternehmen ihre Content Marketing-Strategie als erfolgreich erachten.
(Bild: gemeinfrei / Unsplash)

Aus der aktuellen Content Marketing Trendstudie 2020 geht hervor, dass etwa 74 Prozent der B2B-Unternehmen ihre Content Marketing-Strategie als erfolgreich erachten. Doch was müssten die sie verändern, um ihr Content Marketing (noch) erfolgreicher zu machen? Hier könnte man meinen, das Budget spiele dabei die größte Rolle, doch das ist nicht der Fall: Während 45 Prozent mehr Budget zu einer erfolgreicheren Umsetzung bräuchten, ist der Wunsch nach mehr Zeit für die Umsetzung (50 Prozent) noch größer. Aber auch eine effektivere Planung (62 Prozent), bessere Prozesse (46 Prozent) sowie mehr Kontinuität (41 Prozent) sind Punkte, die, laut der B2B-Unternehmen, zur erfolgreicheren Content Marketing-Strategie beitragen könnten.

85 Prozent ist es wichtig, mit ihrer Content Marketing-Strategie ihre Marke sowie deren Image nach außen zu stärken. Wobei 77 Prozent auf Neukundengewinnung und 55 Prozent auf die Stärkung der Kundenbindung setzen. Um diese Ziele zu erreichen, haben die B2B-Unternehmen verschiedene Maßnahmen implementiert: Während 78 Prozent regelmäßig News zu Branchentrends für die Markenstärkung veröffentlichen, setzen 63 Prozent gezielt E-Mail Marketing für ihre eigenen Newsletter ein.

Doch die beste Strategie nützt nichts, wenn sie nicht regelmäßig auf aktuelle Situationen angepasst wird. Das ist aber noch nicht in allen Unternehmen angekommen, denn nur knapp die Hälfte (60 Prozent) der befragten B2B-Unternehmen bewerten ihre Strategie alle sechs Monate neu und passen diese an.

Interessant ist außerdem, dass lediglich 30 Prozent der Firmen im B2B-Bereich eine eigene Content Marketing-Abteilung in ihrem Unternehmen haben, 41 Prozent lagern ihre Content Marketing-Aktivitäten an eine Agentur aus. Man kann sich also ausrechnen, wie viele Firmen diese Aktivitäten im eigenen Unternehmen halten, aber keine eigene Abteilung haben.

Formate und Kanäle

In diesem Bereich ist der Unterschied zwischen B2B- und B2C-Unternehmen deutlich zu erkennen. B2C-Unternehmen forcieren die Content-Veröffentlichung deutlich stärker sowie regelmäßiger und publizieren viel häufiger Inhalte als B2B-Unternehmen. Lediglich 19 Prozent der B2B-Unternehmen veröffentlichen täglich neuen Content (bei B2C-Unternehmen sind es 32 Prozent). 39 Prozent der B2B-Unternehmen publizieren mehrmals die Woche (B2C: 31 Prozent) neuen Content, 11 Prozent einmal die Woche (B2C: 13 Prozent) und sogar 30 Prozent seltener als einmal die Woche (B2C: 25 Prozent).

Auch bei den publizierten Formaten, die Unternehmen für ihr Content Marketing nutzen, unterscheidet sich der B2B- deutlich vom B2C-Bereich. 47 Prozent der B2B-Unternehmen setzen auf Whitepaper (im B2C-Bereich lediglich 15 Prozent) und 67 Prozent nutzen auch Infografiken (B2C: 47 Prozent). Interessant ist auch, dass die Unternehmen (sowohl B2B als auch B2C) mehrheitlich auf Bewegtbild setzen – ein Trend, den man auch in der Zukunft nicht vernachlässigen sollte. Gleichzeitig möchten 75 Prozent der B2B-Unternehmen Videos noch stärker in Zukunft einsetzen. Auch Audioformate sollen in Zukunft noch stärker genutzt werden (51 Prozent der B2B-Unternehmen).

Als Plattformen für das eigene Content Marketing nutzen B2B-Unternehmen hauptsächlich ihre Website (90 Prozent), Social Media-Kanäle sind sogar noch wichtiger (91 Prozent) und Blogs werden lediglich von knapp der Hälfte der B2B-Unternehmen verwendet (58 Prozent).

Auch bei der Wahl der Social Media-Kanäle unterscheiden sich B2B- von B2C-Unternehmen. Während im B2B-Bereich auf LinkedIn gesetzt wird, verwenden B2C-Unternehmen weiterhin hauptsächlich Facebook und Instagram. Folgende Social Media-Kanäle werden von den Unternehmen am häufigsten für das Content Marketing genutzt:

  • Facebook (B2B: 74 Prozent, B2C: 90 Prozent)
  • LinkedIn (B2B: 85 Prozent, B2C: 57 Prozent)
  • Instagram (B2B: 51 Prozent, B2C: 78 Prozent)
  • YouTube (B2B: 56 Prozent, B2C: 61 Prozent)
  • Xing (B2B: 1 Prozent, B2C: 3 Prozent)
  • Twitter (B2B: 71 Prozent, B2C: 50 Prozent)
  • Pinterest (B2B: 13 Prozent, B2C: 14 Prozent)

Erfolg und Messung

Etwa die Hälfte der B2B-Unternehmen messen den Erfolg ihrer Content Marketing-Maßnahmen alle vier Wochen mit KPIs. Die Erfolgsmessung findet vor allem im Bereich der Neukundengewinnung statt (84 Prozent). Dabei werden vor allem folgende KPIs genutzt:

  • Newsletter-Anmeldung (53 Prozent)
  • Kaufabschluss über einen Artikel (34 Prozent)
  • Whitepaper Download (52 Prozent – hier ist der Unterschied zu B2C-Unternehmen (mit nur knapp 19 Prozent) am deutlichsten)
  • Kaufabschluss über den Blog (21 Prozent)

Trends und Meinungen

84 Prozent der B2B-Unternehmen sind sich darüber einig, dass personalisierter Content ein Trend ist, auf den in Zukunft nicht mehr verzichtet werden kann. Aber auch Marketing Automation (69 Prozent), Live Videos (67 Prozent) und Sprachassistenten (42 Prozent) sind in Zukunft nicht mehr wegzudenken.

Zur Studie

Insgesamt 963 Teilnehmer wurden im Rahmen einer Online-Umfrage befragt, die zwischen dem 4. März und dem 25. Mai 2020 per Newsletter verteilt wurde.

Weitere Informationen zur Studie sowie zu den Teilnehmern (Branche etc.) finden Sie hier.

Quelle: The Content Marketing Trend Study 2020

(ID:46838870)

Über den Autor

 Lena Müller

Lena Müller

Content Managerin bei marconomy, Vogel Communications Group GmbH & Co. KG